?
Zentrale
+49 9135 73666-0
Niederlassung Nord
+49 4102 66601-0

Oder schreiben Sie uns unter
info@neumueller.com

UV LEDs

UV LEDs sind im Vergleich zu konventionellen UV-Lichtquellen wesentlich effektiver, da sie in einem engen Wellenlängenbereich hohe Lichtintensitäten im UV-Bereich erzeugen. Herkömmliche UV-Leuchten benötigen eine hohe Energieversorgung und bieten nur eine geringe Lebensdauer im Vergleich zu UV LEDs. Konventionelle UV Lichtquellen wie Quecksilber-, Xenon- und Deuteriumlampen werden mit Hochspannung betrieben und emittieren unter Umständen störendes, gesundheitsschädliches Licht. Sie entwickeln Ozon und enthalten toxisches Material (Quecksilber). Neuartige UV LEDs werden mit geringer Spannung betrieben, sind sehr robust, umweltfreundlich (keine toxischen Stoffe) und emittieren lediglich die gewünschten Wellenlängen. UV LEDs sind Halbleiter-Lichtquellen mit dem Vorteil der einfachen Ansteuerbarkeit bzw. Regelung. Sie können problemlos in bestehende Module integriert werden. Einsatzgebiete sind u.a. in der Industrie zur Aushärtung von Klebstoffen, zur Lecksuche oder Identifizierung von Kontamination, aber auch in der medizinischen Lichttherapie, sowie vielen weiteren Bereichen der Sicherheit, Forensik und Wissenschaft.

UV-Strahlung
ist kurzwelliger als das für den Menschen sichtbare Licht, jedoch langwelliger als die Röntgenstrahlung. Sie gehört mit in den Bereich der optischen Strahlung, da es möglich ist, dass Licht zu reflektieren, zu br echen, zu absorbieren, zu transmittieren und/oder zu beugen. Das ultraviolette Licht wird in drei Hauptbereiche unterteilt: UV-A (380nm – 315nm), UV-B (315nm – 280nm) und UV-C (280nm – 100nm). Es gilt der Grundsatz - je kurzwelliger die Strahlung ist, desto energiereicher ist sie. Dies hat zur Folge, dass der UV-C Bereich für den Menschen schädlicher ist, als der UV-A Bereich. Bei Werten unterhalb von 200nm spricht man vom sogenannten Vakuum-UV, weil sich die UV-Strahlen nur noch unter Schutzgas od er im Vakuum ausbreiten können. Die Sonne stellt eine natürliche Quelle für ultraviolette Strahlung. Da durch die Ozonschicht der UV-C Anteil absorbiert wird, dringt normalerweise nur der UV-A und der UV-B Anteil bis zur Erdoberfläche vor. Neben der natürlichen Quelle Sonne kann UV-Strahlung aber auch künstlich durch UV LEDs erzeugt werden. Wir bieten im Bereich 275nm, 280nm, 365nm, 375nm, 385nm und 395nm diverse Gehäuseformen und Leistungen an.