5%%A
☎  +49 9135 73666 65
Merkliste Klammer auf0Klammer zu
Englische Version
Mobile Menu
5%%E

Flächendesinfektion mit UV-C LED Modul von Seoul Viosys leichtgemacht


Flächendesinfektion mit UV-C LED Modul von Seoul Viosys leichtgemacht

UV-C Licht macht Keime unschädlich. Bislang erfolgt die Desinfektion mit Quecksilberlampen, die UV-Strahlen erzeugen. Doch das Quecksilber ist ein extrem gesundheitsschädliches Schwermetall und kann die Umwelt belasten. Parallel hierzu sind die UV-C Wellenlängen in einer Quecksilberröhre, welche einen Nutzen für die Abtötung von Keimen genutzt werden kann nur 20-25% des gesamten ausgesendeten Wellenlängenspektrums.

UV-C LEDs senden extrem schmalbandiges UV Licht aus, welches dann direkt effektiv genutzt werden kann, um mit deren Strahlung die Erreger zu zerstören. Die UV-Strahlen erzeugen in den Nukleinsäuren der DNA Resonanzen und brechen die Bindungen der Moleküle auf. Dabei wird der Zellkern der Mikroorganismen so verändert, dass eine Zellteilung unmöglich wird. In der Folge können sich die Erreger nicht mehr vermehren.

Im Gegensatz zu den problematischen Quecksilberlampen benötigen UV-LEDs keine Aufwärmphase und erreichen sofort die volle Leistung. Zudem sind sie mechanisch hochstabil, nicht giftig und lassen sich im Niedrigspannungsbereich betreiben. Zusätzlich haben UV-LEDs einen weiteren Vorteil: LEDs sind Punktstrahler. Aufgrund ihrer Abstrahlcharakteristik bieten sie ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten.

Das nun von Seoul Viosys vorgestellte UV-C COB (Chip On Board) CMD-FSC-COGA vereint 16 UV-C LED-Chips auf einer Aluminium-Trägerplatine und liefert hierbei 300mW Strahlleistung bei 275nm mit einer Abstrahlcharakteristik von 140°. Diese sind ab sofort verfügbar. Befestigt werden die 20mm x 20mm Module mittels Wärmeleit-Klebestreifen, welch bereits aufgebracht sind.

4%%A
4%%E
7%%A
7%%E